English Intern
Alumni Uni Würzburg - eine starke Gemeinschaft

Alumni-Leseabend am 27. Oktober 2011

Alumni Georg Rosenthal (Oberbürgermeister Stadt Würzburg) und Jochem Gummersbach (Staatlicher Hofkeller) in Aktion, Fotos: Kristina Hanig

Ab 18:30 Uhr stellten in der Teilbibliothek der Alten Universität in der Domerschulstraße u. a. Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Jochem Gummersbach ihre persönlichen Leseschätze in einem Auszug vor. Es war die erste Kooperation dieser Art mit der Universitätsbibliothek und den Juristen Alumni e.V.

Danach bestand Gelegenheit zum Austausch mit einem Schoppen. Alle Alumni waren herzlich zur Teilnahme eingeladen, der Eintritt war frei.

1. Alumni-Exkursion vom 15. bis 17. September 2011 mit Ziel Wien

Gruppenfoto mit Weihbischof Franz Scharl, Foto: Alumni-Büro

Sich abseits der touristischen Pfade auf Erkundungstour begeben. Das war das Ziel der ersten Alumni-Exkursion nach Wien. Ermöglicht haben das der Würzburger Alumnus Professor Kurt Tutschku, der an der Universität Wien den Lehrstuhl für Future Communication innehat, Hanns Sauter, der für die Erzdiezöse Wien im Feld Seniorenbildung tätig ist und hierzu publiziert und Privatdozent Alois Palmetshofer, der an der Universität Wien studierte und mittlerweile an der Universität Würzburg tätig ist.

Am Anreisetag wurde die Gruppe von Professor Tutschku in der Universität, die direkt am schönen Wiener Burgring liegt, empfangen. Obwohl er selbst erst am selben Tag aus den USA zurückgekehrt war, gelang ihm der Versuch, der in der Überzahl nicht aus Fachleuten bestehenden Gruppe Aspekte der Forschung um mobile Netze/Mobilfunk zu veranschaulichen. Nach einem Abschluss beim Universitätsheurigen auf dem wunderschönen Campus war der erste Exkursionstag schon so gut wie beschlossen.

Hier können Sie weiterlesen.

Die folgenden Bilder sind chronologisch geordnet. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Galerie vergrößert.

Alumni-Sommerfest 2011

Das Alumni-Sommerfest 2011 fand am 9. bis 10. Juli statt. Der 10. Juli war gleichzeitig auch der Tag der Öffentlichkeit am neuen Campus Hubland Nord.

Nach einer kleinen Präsentation und einer Exklusiv-Führung über den neuen Campus mit Besichtigung ausgewählter Gebäude und der Ausstellung "Es betrifft Dich" präsentierten die beiden Alumni Jochem Gummersbach und Uli Krapp im Residenzweinkeller unter dem Motto "Im Zeichen des Bocksbeutels" nach einem Seccoempfang jeweils drei Franken und Tauberweine.

Der Sonntag begann mit einem Jazz-Frühschoppen mit der Bailando Groove Band, an diesen schloßen sich vielfältige Ausstellungs- und Mitmachangebote auf dem neuen Campus an.

Fotos: Weinpräsentation: Josef Wilhelm; Sonntag: Robert Emmerich; Galerie öffnet sich mit einem Klick auf das Bild.

Weinpräsentation "Im Zeichen des Bocksbeutels" im Residenzweinkeller am 9. Juli 2011

Sonntag, 10 Juli 2011

20. Mai 2011, Erstes Museumsgespräch

Das erste Museumsgespräch fand im Rahmen am Donnerstag, 20.Mai, um 19.00 Uhr im Hörsaal 127 der Neuen Universität Sanderring 2 statt. Herr Dr. Marcus Holtz, Leiter des Universitäts-Archivs, hat ausgesuchte  Archivalien zur Geschichte des von Minoriten-Provinzial Prof. Bonavita Blank gegründeten Naturalienkabinetts des Würzburger präsentiert. Außerdem hat sich die „Bürgerinitiative Naturmuseum Würzburg“ konstituiert.

Alumni-Matinee am Sonntag, dem 27. März 2011

Zusammen mit den beiden Alumni Frank Stößel und Prof. Gerhard Kneitz wurde das vor kurzem wiederentdeckte Ölgemälde des Malers Carl Feßel im Vortrag erschlossen. Die auf dem Ölgemälde abgebildeten Objekte wurden von Mirko Wöfling vorgestellt und konnten von allen Besuchern haptisch erfahren werden.

Musikalisch begleitete der gebürtige Künstler Anuragi Oskar Klappenberger die Entdeckungsreise. Auf Wunsch bestand nach der Matinee die Möglichkeit zu einer kleinen Führung in die Gemäldegalerie des Martin von Wagner-Museums mit Dr. Tilmann Kossatz.


Folgend ein paar Impressionen aus dem Toskanasaal. Alle Fotos von Michaela Thiel.

9. Juli 2010: 1. Master-Info-Tag an der Universität

Um 13 Uhr startete der Mastertag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Masterabschluss und dem Umgang mit den neuen Abschlüssen in der Berufswelt. Am Podium nahmen Alumni der Universität teil.

11. Juni 2010: Sommerparty in der Alten Universität

Im ältesten Universitätsgebäude Deutschlands haben zwei Bands für die musikalische Unterhaltung im in unterschiedlichen Farben gestalteten Innenhof der Alten Universität gesorgt. Alumni, Studierende, Professoren und eine interessierte Öffentlichkeit haben das schöne Wetter in toller Innenhof-Atmosphäre genossen.

19. Mai 2010: Interkultureller Workshop

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und seine chinesischen Partnerministerien haben für 2009/10 ein Deutsch-Chinesisches Jahr für Wissenschaft und Bildung ausgerufen.
Am Mittwoch, dem 19. Mai, veranstaltete die Sinologie in Kooperation mit dem Alumni-Büro der Universität Würzburg zwischen 17 und 18 Uhr einen Workshop zum Thema „Interkulturelle Verständigung“. Nach einer kurzen Einführung lernten die Teilnehmer anhand von Fallbeispielen einige Fallstricke der Kommunikation zwischen Chinesen und Deutschen kennen.

Rabbiner Leo Trepp besuchte seine ehemalige Universität

Leo Trepp bei seinem Vortrag und seinem Eintrag ins Goldene Buch der Universität in der Antikenabteilung im Martin von Wagner-Museum in der Residenz mit Präsident Alfred Forchel und dem Dekan der Phil. Fakultät I, Ulrich Konrad, Foto: Gunnar Bartsch

Rabbiner Leo Trepp - mit 97 Jahren war er einer unser ältesten Alumni - besuchte uns. Er feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Promotionsjubiläum. Professor Leo Trepp war gleichzeitig auch der letzte noch lebende Rabbiner aus der Zeit des zweiten Weltkrieges. Am Dienstag, dem 11. Mai 2010 wurde Leo Trepp anlässlich des Stiftungsfestes mit der Ehrenmitgliedschaft der Universität Würzburg geehrt.

Am Mittwoch, dem 12. Mai fand um 14 Uhr in Kooperation mit seiner ehemaligen Fakultät, der Philosophischen Fakultät I sein Vortrag "Würzburg - die Stadt, ihre Universität und ihre Juden" mit Gespräch und Sektempfang in der Antikenabteilung des Martin von Wagner-Museums in der Residenz statt. Gastgeber war Prof. Ulrich Sinn. 


Zum Bericht der Pressestelle über 

 die Veranstaltung in der Antikenabteilung

 die Ehrung Leo Trepps anlässlich des Stiftungsfestes der Universität

Leo Trepp wird mit der Ehrenmitgliedschaft der Universität geehrt, der Kontakt mit Studierenden liegt ihm besonders am Herzen, Fotos: Gunnar Bartsch und Robert Emmerich
Fotos: Gunnar Bartsch und Robert Emmerich

Heitere Weinvorlesung im Staatlichen Hofkeller mit Prof. Ulrich Sinn

Prof. Ulrich Sinn, Foto: Privat

Am 11. Juli begann um 11 Uhr der 2. Teil der Alumni-Matinee-Reihe. Gastgeber war diesmal der Staatliche Hofkeller (beide Veranstaltungsleiter sind Alumni der Universität). 

Prof. Ulrich Sinn informierte mit seiner heiteren Weinvorlesung mit dem Titel "Ich bin dann mal weg ... ‑ Fernreisen in der Antike" einmal anders über bekannte griechische Persönlichkeiten. Viel Humor, der fränkische Wein und auch die angenehm kühlen Temperaturen in der Unterwelt des Weltkulturerbes Residenz sorgten für eine sehr schöne Atmosphäre und einen vollbesetzten Stückfasskeller.
Zu den Details über den Vortrag

Alumni-Matinee: Ein Naturmuseum für Würzburg?

Unsere Reihe begann mit einer Matinee am 28. März im Toskana-Saal der Residenz. Vortragende an diesem Tag waren Prof. Dr. Gerhard Kneitz und Frank Stößel vom Naturwissenschaftlichen Verein Würzburg.

Prof. Kneitz und Frank Stößel haben am 28. März mit Bildmaterial über das ehemalige, etwa 60 Räume umfassende Naturkunde-Museum in der Residenz gesprochen und neue Ideen zur Wiedererrichtung eines Naturmuseums vorgestellt.

Christine und Dirk Höppner haben die Matinee mit romantischen Miniaturen von Edward Elgar, Gabriel Faure und Joachim Raff am Flügel und mit der Violine ehrenamtlich umrahmt.

Alte Anzeige aus den 1940er Jahren

Zeitungsanzeige Matinee am 28. März 2010

Weitere Informationen

Zum Artikel über Frank Stößel
Zum Artikel über Prof. Kneitz

Hier einige Impressionen von der Matinee (Fotos: Alumni Büro):

Alumni-Sommerfest 2009

Das zweite Alumni-Sommerfest ist vorbei. Bei meist sonnigem Wetter haben viele Alumni, Freunde der Universität und Interessierte die verschiedenen Veranstaltungen besucht. Im Vergleich zum letzten Jahr ist das Programm erheblich erweitert worden und viele Veranstaltungen waren interdisziplinär angelegt, so dass auch fachfremde Interessierte die Vorträge, Workshops und Präsentationen besuchen konnten.


Wir hören immer wieder von unseren Alumni, dass sie sich über die Gelegenheit freuen, Ihre Fakultäten zu besuchen oder sich bei den kulturellen Rahmenveranstaltungen gemeinsam zu unterhalten. Das freut uns vom Alumni-Büro - denn das ist der originäre Gedanke des Alumni-Netzwerkes, bzw. unserer Veranstaltungen. Die Gelegenheit zum persönlichen Austausch - nicht nur innerhalb der eigenen Studiengänge oder des eigenen Fachgebietes.


Sie finden die Bilder vom Alumni-Sommerfest nach Tagen und teilweise Veranstaltungen geordnet. Da wir, bzw. unser Fotograf nicht von jeder Veranstaltung Fotos schießen konnte, ist unsere Foto-Dokumentation nicht vollständig. Hier bitten wir um Ihr Verständnis.

Viel Spaß beim Anschauen wünscht Ihr Alumni-Büro!

Sonderführung Residenz

Tag der Fakultäten

Wider die Verdummung - Beitrag des ZfLs in Bildern

Sommernacht Juliusspital-Pavillon

Jazz-Frühschoppen

Residenzlauf 2009

Gruppenbild mit den Teams der Zentralverwaltung, Alumni, Fakultät für Mathematik und Informatik vor dem Start mit Vizepräsident Prof. Ulrich Sinn

Aus dem Uni-Intern vom 29. April 2009:

Beim Rennen um die Residenz stellten erneut die Mediziner das schnellste Uni-Team. Der Wanderpokal der Universität bleibt ihnen damit erhalten – zumindest vorerst. Denn bis zum kommenden Jahr erwächst ihnen womöglich eine ernsthafte Konkurrenz.

Wenn beim Residenzlauf 2010 jemand die fitten Mediziner niederringen kann, dann das Alumni-Team. Erstmals überhaupt hatten sich Alumni zu einem Lauftrupp formiert und legten auch gleich ein starkes Ergebnis vor: Die acht Läufer – darunter Würzburgs Fachhochschulpräsident Heribert Weber – schafften auf Anhieb Platz zwei in der Uni-Wertung. Mit ihrer Durchschnittszeit von 0:47:36 liegen sie nur knapp hinter den Medizinern (0:47:02).

Alumnus Bernd Wächter gehört sogar zu den zehn schnellsten Läufern: Für die zehn Kilometer lange Strecke brauchte er nur 36 Minuten. Zum Vergleich: Daniel Schmidt vom TSV Ostheim, der Sieger im Hauptlauf der Männer, schaffte die Distanz in 34 Minuten. Der Letztplatzierte der insgesamt 1309 gewerteten Läufer dagegen brauchte eine Stunde und 19 Minuten.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Pasta-Party und Residenzlauf 2009

Alumni-Sommerfest 2008

Alle Alumni waren vom 04.-06. Juli 2008 herzlich zurück an Ihre Alma Julia zum Sommerfest eingeladen.

Tag der Fakultäten

Social Media
Kontakt

Alumnibüro
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-83150
Fax: +49 931 31-87235
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Sanderring 2