Deutsch Intern
    Alumni Uni Würzburg - eine starke Gemeinschaft

    Dr. Wilson Pancho - Kein Lebensziel ist unmöglich

    10/07/2013

    Aktuell: Arzt in Ecuador Studium: Medizin

    Dr. Wilson Pancho, Arzt in der Hauptstadt Ecuadors (Foto: Katharina Göthner)

    Dr. Wilson Pancho betreibt eine eigene Praxis in Ecuadors Hauptstadt Quito. Er hat in Würzburg Medizin studiert und hier auch promoviert. Katharina Gerth vom International Office der Universität Würzburg hat Wilson Pancho, der sich noch gut und auch sehr gerne an Schweinshaxe mit Klößen und auch den fränkischen Wein erinnert, in Quito getroffen.



    Herr Pancho, wie sieht ein Arbeitstag bei Ihnen aus?

    Fünfmal in der Woche stehe ich um 6:00 Uhr auf, um für 40 - 60 Minuten im Park zu laufen. Nach dem Frühstück fahre ich ins Krankenhaus um meine Patienten zu sehen und jüngere Kollegen zu unterrichten. Von 10:30 bis 13:00 Uhr und vom 15:00 bis 18:00 Uhr habe ich Sprechstunde in meiner Praxis. Nach dem Abendessen lese ich für 2 Stunden.



    Welche Veränderungen fallen Ihnen in der Hauptstadt am stärksten auf?

    Die Einwohnerzahl von Quito hat sich in 50 Jahren verzehnfacht und der Autoverkehr hat enorm zugenommen. Die Lebensqualität hat darunter deutlich gelitten.



    Wie würden Sie Ihr Heimatland beschreiben?

    Besonders landschaftlich ist Ecuador ein priviligiertes Land: Urwald, Gebirge, Küsste am Pazifik und die Galapagos-Inseln auf 280.000 Quadratkilometer. Die Innenstadt von Quito im Kolonialstil ist ein Muss für jeden Besucher.



    Sie waren von 1966 bis 1970 an der Universität – welche Erinnerungen verbinden Sie mit Ihrer Zeit in Würzburg?

    In Würzburg fühlte ich mich immer zu Hause. Mein Doktorvater, die Kollegen in der Medizinischen Poliklinik und einige Studienkameraden sind unvergesslich.

    Die Note eins beim Staatsexamen und summa cum laude bei der Doktorarbeit verdanke ich der Unterstützung von Herrn Prof. Börner in der Poliklinik und der guten Atmosphäre in der Universität.



    Haben Sie ein Lebensmotto und wenn ja, würden Sie uns dieses verraten?

    Es gibt kein unmögliches Lebensziel. Man muss aber an sich selbst glauben und viel arbeiten.



    Vielen Dank für das Gespräch!

    By Michaela Thiel

    Back

    Social Media
    Contact

    Alumnibüro
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-83150
    Fax: +49 931 31-87235
    Email

    Find Contact